reflections

alles was mich am leben hält

Wieder so ein Arschlochtag.

manchmal kann ich es garnicht fassen, wie behindert scheiße ien tag werden kann.

scheiß welt.arschlochtag.

warum wollt ihr mir alles nehmen, was mich am leben hält ?

so verzweifelt kann man nicht sein, nicht an einem tag, nicht nur wegen einer satz, den deine eltern dir so nebenbei mitteilen. schlimm genug, das sie omas wohnung vermieten und wildfremde penner darin wohnen lassen, jetzt wollen sie, nur weil die penner nicht gut schlafen,soll das todesbett meiner oma raus..

hallo ? hat schnmal jemand überlegt was das für mcih heißt ? ist es allen egal, was ich fühle ? wie ich denke ?

es ist eh allen egal.

und dann kommt wieder das messer zum einsatz, dann wenn das kleine verlassene, verlorene mädchen nicht mehr weiter weiß, ja dann spürt sie wenigstens ihren körper. ein tiefer schnitt und alles andere ist vergessen !

schöne, verzweifelte, scheiß welt !

25.8.09 21:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung